Demo in Erfurt 16.08.2007

Bilder von Michael von Lüttwitz

(Die Verwertung der Bilder, auch auszugsweise, ist ohne Zustimmung des Fotografen urheberrechtswidrig und strafbar.)

Klicken Sie auf die Bilder, um diese in Originalgröße zu sehen.


Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Die Demonstranten war sich einig: Bei den Behörden fehlt der Sachverstand hinsichtlich der Maßnahmen gegen die Vogelgrippe
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Jeder der Betroffenen weiß es: Die Behörden sind hilflos und haben versagt in der Vogelgrippebekämpfung. Pseudomaßnahmen gaukeln dem Volk Kompetenz vor bzw. streuen ihm Sand in die Augen
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Gudrun Schönthal, die Mitorganisatorin der Demonstration, und der 2. Vorsitzender des VHGW, Paul-erwin Oswald, mit einem Geflügelwagen, der die Ängste der Jugend ausdrückt
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Unzufriedenheit pur!
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Wenn Politik und (gekaufte) Wissenschaft versagen, glaubt der Bürger nichts mehr!
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Politiker können mit Vorschriften nicht nur Tiere töten, sondern auch die Lebensqualiät der Züchter zerstören
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Die Züchter sind das Massengeflügeltöten durch die Verantwortlichen im sauberen Anzug leid
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Brutale Tötungsaktionen von Behördenseite werden im Volk entsprechend gedeutet
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
„Blutgeld“ im Ministerium?
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Solidarität für die Mitlebewesen „Geflügel“
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Gemeinsam gegen das staatliche Töten
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Sie kamen aus ganz Thüringen, um den Politikern zu sagen: „Bei der Wahl bestimmen wir! Wir vergessen nicht, was Ihr uns und unseren Tieren antut!“
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Keine Stimme für die staatlichen Tierquäler, war eine starke Meinungsströmung bei den Demonstranten
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Die Züchter fordern eine artgerechte Geflügelhaltung ohne Bevormundung durch die Wirtschaftsgeflügellobbyisten
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
„Dr. Teuscher – Geflügel-Killer“ war eine Kernaussage der Demonstranten. Seine Ablösung im Ministerium ist eine Grundlage für die zukünftige Glaubwürdigkeit des Ministeriums – so zumindest war es aus den Reihen der Demonstranten zu hören.
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Massentierhaltung mit der Massenvermehrung des Vogelgrippevirus – nein danke!
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Alt und Jung, Frau und Mann – alle ziehen in der Rassegeflügelzucht an einem Strang! Links der Kassier des VHGW, Norbert Preis
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Züchterinnen-Power
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Vor dem Ministerium angekommen
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
VHGW-Forumsmoderatorin Corinna Orthey macht deutlich, was alle aussprachen: keine Stimme bei den Wahlen für die Geflügel-Killer und ihre Parteien
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Starke Parolen
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Jeder weiß es, die Aufstallung muss weg. Aber maßgebliche Politiker und viele ihrer Mitmäuler verhindern diese Maßnahme. Ist die Wirtschaftsgeflügellobby übermächtig?
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Günter Schneider, 1. Vorsitzender des Landesverbandes Thüringer, spricht harte und klare Worte. Anders versteht man die Rassegeflügelzüchter in den Ministerien anscheinend nicht mehr.
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Günter Schneider erhielt rundum Zustimmung, denn seine Worte der Praxis straften die Worte der ministeriellen Theoretiker Lügen
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Das Fernsehen war vor Or
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Eberhard Gundelwein, Kreisvorsitzender von Meiningen, berichtete, dass die Vogelgrippe hauptsächlich durch die Richtlinien der Politik gefährlich wird
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Züchter Skodowski, u. a. 1. Vorsitzender der „Bürgerinitiative gegen Keulung“, lies die Volkswut hochkochen, als er das Zitat von Amtstierarzt Dr. Gunter Wolf zur Bitte der Geflügelzüchter, die generelle Aufstallung zu überdenken, verlas: „Wir sind nicht da, um zu denken. Es gibt Fakten und Gesetze.“
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Manfred Kull erteilte der staatlichen Thüringer Tötungsaktion eine klare Absage
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Michael von Lüttwitz, 1. Vorsitzender des VHGW, machte u. a. deutlich, dass die Gefahr der Vogelgrippe weniger vom Virus ausgeht, als vielmehr von den unangemessenen Bekämpfungsmaßnahmen der Politiker und Behördenvertreter
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Geballte VHGW-Kraft: Paul-Erwin Oswald und Corinna Orthey
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Der VHGW zeigte geschlossene Solidarität zum Landesverband Thüringen und seinen Züchtern. Die Vorstandschaft kam mit vier Mann aus Rheinland-Pfalz, Hessen, Sachsen und Bayern – hier mit Paul-Erwin Oswald (2. Vorsitzender) und Michael von Lüttwitz (1. Vorsitzender) – dazu Corinna Orthey aus Thüringen in Funktion als Forumsmoderatorin
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Keulungsgeschädigte Züchter berichten über die brutale Tötungsaktion der Behörde. Dabei soll es zu massiven Tierschutzgesetzverletzungen gekommen sein
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Der 76-jährige Züchter Wabbler berichtet, wie ihn 15 Polizisten wegen angeblicher Gefährlichkeit in Schach halten, während die Behördenvertreter ihrem „blutigen“ Tötungshandwerk nachgingen.
 
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Corinna Orthey überführte Impfinformationen des Ministeriums als Lüge: Sie legt dar, dass mit der Lüge die Wirtschaftsgeflügelzucht vor Handelbeschränkungen und zusätzliche Kosten „geschützt“ werden soll. Dafür wird dann auf der anderen Seite gesundes Geflügel getötet anstatt es zu impfen
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Harald von Fehr, Unabhängige Tierschutz-Union Deutschlands, wirft den Behörden in verschiedenen Fällen krasses Versagen und Rechtsbruch vor
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
Siegfried Schmidt sieht als Behinderter seine Lebensqualiät dank der Rassegeflügelzucht durch die politischen, nicht nachvollziehbaren Vorgaben zerstört

Erstellt mit Diashow pro / Online Galerie --- Copyright © www.in-mediakg.de

Diashow Software Newsletter Software  Suchmaschinenanmeldeprogramm Newsletter verschicken  Serienmail Software DVD Diashow  Software gratis Fotobearbeitungsprogramm  Diashow Software Newsletter Programm